Das gewisse Etwas ...


Faszinierende Oberflächen mit bestechender Tiefenwirkung und Farbspiel lassen sich mit der Spachteltechnik erzielen. Ob tupfen- oder fleckenförmig, schwungvoll oder geradlinig - die Struktur der Fläche hängt ausschließlich von der Breite des Spachtels ab und der "Handschrift" des Malermeisters natürlich. Mit der Spachtelkelle werden Kalk, Lehm, Farben oder Spachtelmassen auf die Fläche aufgebracht und ausschließlich mit dem Spachtel verarbeitet. Diese Glätttechnik eignet sich insbesondere auch für Teilflächen wie Wandspiegel, Säulen, Pfeiler, Tür- und Fenstereinrahmungen und verleiht jedem Raum das gewisse Etwas.
Mit Ihrem Besuch akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies durch Dritte. Diese Cookies dienen dazu, Ihnen passende Inhalte und Anzeigen anzubieten, unseren Traffic auszuwerten und Daten über die Nutzung unserer Webseite mit unseren Partnern zu teilen. Mehr über die Verwendung von Cookies erfahren Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG
SCHLIESSEN